Buyers are reminded that the actual purchase price… Read more
MARIUS BORGEAUD (1861-1924)

Le fumoir, 1912

Details
MARIUS BORGEAUD (1861-1924)
Le fumoir, 1912
unten links signiert und datiert 'Borgeaud. 1912'
Öl auf Leinwand
50 x 61 cm
Provenance
Mlles Lecadre, Rochefort-en-Terre
Privatsammlung, Schweiz
Literature
Bernard Wyder, Marius Borgeaud, L'homme, l'oeuvre 1861-1924, Catalogue raisonné, Lausanne 1999, Nr. 89 mit Abbildung
Exhibited
Le Faouët, Musée, Marius Borgeaud, 11. Juni-3. Oktober 1994, Nr. 23
Special notice

Buyers are reminded that the actual purchase price will be the sum of the final bid price plus 20% buyer’s premium and VAT of 8% on the premium, (as well as the hammer price). On lots marked with an * in the catalogue, VAT is added to the premium only

Lot Essay

Marius Borgeaud lebte sechzehn Jahre in der Bretagne und hielt sich von 1909 bis 1919 in Rochefort-en-Terre auf. In der kleinen Ortschaft wohnte er im Hotel Lecadre, ein damals bekannter Aufenthaltsort für Künstler. Le fumoir zeigt einen Ausschnitt des Rauchsalons des Hotels. Während im Bildvordergrund die Serviertochter Juliette abgebildet ist, wird im Hintergrund der Blick in das beleuchtete Treppenhaus und in die in dunkleren Tönen gehaltene Küche frei. Sowohl das Bild im Bild als auch das Wechselspiel zwischen Hell und Dunkel sind für Borgeaud charakteristisch. Wie aus einem Kaufbrief vom 4. August 1930 hervorgeht, hatte der Künstler einen Teil der Zimmermiete mit diesem Gemälde beglichen.

Marius Borgeaud lived sixteen years in Brittany and was from 1909 to 1919 in Rochefort-en-Terre. In the small hamlet, he lived in the Hotel Lecadre, a then well-known place of residence for artists. Le fumoir shows a detail of the smoking salon of the hotel. While in the foreground the waitress Juliette is depicted, the view in the background shows the lit stairway and the kitchen treated in darker tones. Both the picture in the picture and the interrelation between bright and darkness are characteristic of Borgeaud. According to a bill of sale from 4 August 1930, the artist had settled a part of the room rent with this painting.

More from Swiss Art

View All
View All