DANIEL SPOERRI (1930)
DANIEL SPOERRI (1930)

Herdöpfelschälerli, 1963-1979

Details
DANIEL SPOERRI (1930)
Herdöpfelschälerli, 1963-1979
rückseitig bezeichnet, datiert und signiert 'Coll de "Hardöpfelschelerli" 196? - 79 Daniel Spoerri'
Assemblage
100 x 200 x 12 cm
Provenance
Direkt vom Künstler an die Familie des heutigen Besitzers, Schweiz
Literature
Kat. Solothurn/Paris: Stichworte zu einem sentimentalen Lexikon um Daniel Spoerri und um ihn herum, Ausst. Kunstmuseum Solothurn/Centre Georges Pompidou - Musée national d'art moderne Paris 1990, S. 164 mit Farbabbildung
Heidi E. Violand-Hobi, Daniel Spoerri, Biographie und Werk, München 1998, S. 90 mit Farbabbildung
Kat. Düsseldorf: Eating the Universe. Vom Essen in der Kunst, Ausst. Kunsthalle Düsseldorf 2009, S. 30 mit Farbabbildung
Kat. Remagen: Spoerri. Weisst Du, schwarzt Du?, Ausst. Arp Museum Bahnhof Rolandseck 2010, S. mit Farbabbildung
Exhibited
Paris/Antibes/Wien/München/Genf/Solothurn, Wanderausstellung und Protektorat des Kunstmuseums Solothurn und dem Musée national d'art moderne, Centre Georges Pompidou Paris, 6. März-6. Mai 1990/8. Juni-3. September 1990/20. September-18. November 1990/11. Dezember 1990-27. Januar 1991/16. Februar-13. März 1991/20. April-16. Juni 1991
Bahnhof Rolandseck, Arp Museum, Weisst Du, schwarzt Du?, 26. August 2010-9. Januar 2011

Lot Essay

'(...), ich will lieber die Realität so zeigen, wie sie ist, dreckig und banal und alltäglich und so weiter.'
(Daniel Spoerri im Interview mit Michael Kerbler, 2010)

'(...), I want to show reality as it is, dirty and banal and ordinary and so on.'
(Daniel Spoerri in an interview with Michael Kerbler, 2010)
;

More from Swiss Art

View All
View All