Home page

Global notice COVID-19 Important notice
FELIX VALLOTTON (1865-1925)
FELIX VALLOTTON (1865-1925)

Ruisseau à Arques-la-Bataille, 1903

Details
FELIX VALLOTTON (1865-1925)
Ruisseau à Arques-la-Bataille, 1903
unten links signiert und datiert 'F. Vallotton. 1903'
Öl auf Leinwand
66 x 102 cm
Provenance
Paul Vallotton, Lausanne (1914)
Willy Russ, Serrières (1914)
Galerie Vallotton, Lausanne (1924)
Druet, Paris
J. Rodrigues-Henrigues, Paris
Alfred Vallotton, Paris (1951)
Robert Rey, Genf
Willy Raeber, Basel
Privatbesitz, Schweiz
Literature
Arsène Alexandre, La vie artistique. I. Les Indépendants, in: Le Figaro, 22.02.1904, S. 5
Tristan Klingsor, Les Indépendants, in: La Plume littéraire et artistique, 15.03.1904, Heft 358, S. 350
Joseph Guerin, III. Les arts. L'exposition des artists indépendants, in: L'Ermitage. Revue mensuelle de littérature, 1904, Heft 1, S. 232
Hans Trog, Feuilleton. Zürcher Kunstchronik, in: Neue Zürcher Zeitung, 07.06.1916
Rudolf Koella, Das Bild der Landschaft im Schaffen von Félix Vallotton. Wesen, Bedeutung, Entwicklung, Zürich 1969, S. 167, LK 113
Rudolf Koella, Le Retour au paysage historique. Zur Entstehung und Bedeutung von Vallottons später Landschaftsmalerei, in: Beiträge zur Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts, SIK Jahrbuch 1968-1969, 1970, S. 33
Marina Ducrey, Félix Vallotton 1865-1925. L'œuvre peint. Catalogue raisonné, Bd. 2, Zürich 2005, S. 285, Nr. 459 mit Farbabbildung
Exhibited
Paris, Salon des lndépendants, Société des artistes indépendants. 20ieme exposition, 21. Februar-24 März 1904, Nr. 2264
Paris, Galerie Bernheim-Jeune, Exposition Félix Vallotton, 4.-17. Mai 1906, Nr. 43 (Le ruisseau (Normandie))
Zürich, Galerie Neupert, Exposition Friedrich Boscovits, Carlo Böcklin, Ferdinand Hodler, Félix Vallotton, 1916
Zürich, Kunsthaus, XVII. Exposition nationale des beaux-arts, 26. Mai-22. Juli 1928, Nr. 37 (Landschaft, Arques Ia Bataille)
Paris, Galerie Druet, Vallotton inconnu. Œuvres exécutées par Félix Vallotton entre 1884 et 1909, 22. April-3. Mai 1929, Nr. 52
Aarau, Kunsthaus, Aargauischer Kunstverein 1860-1960. Jubiläums-Ausstellung aus aargauischem Privatbesitz, 16. Oktober-20. November 1960, Nr. 377 (Weide in der Normandie)
Zürich, Kunsthaus, Félix Vallotton, 10. April-30. Mai 1965, Nr. 105

Lot Essay

Ruhig dahinfliessend bildet der Fluss Arques das Zentrum in diesem Werk von Félix Vallotton. Auf der Oberfläche des Wassers spiegelt sich dabei die friedliche Flora und Fauna der Umgebung, einer Landschaft in der Normandie. Dabei besticht das Werk durch die Auswahl des Bildausschnittes, der gleichzeitig durch den Baum einen ausgewiesen Mittelpunkt umschreibt sowie gekonnt eine Lockerung des Formats durch die Biegung des Gewässers bewirkt. Durch den aussergewöhnlichen Verlauf des Flussbetts sowie die besondere Form der Grasbank und der einzelnen Bäume avanciert diese Stelle zu einem beliebten Motiv, das Vallotton auch in den Folgejahren mehrfach festhielt.

Flowing along quietly, the river Arques is the central focus of this painting by Félix Vallotton. The peaceful flora and fauna of the landscape of Normandy are mirrored in its surface. What makes this work captivating is its compositional arrangement, where the tree forms a middle point while the river simultaneously loosens up the format by the bend it takes. The unusual course of the riverbed together with the exceptional form of its grassy banks and their singular trees made this spot a beloved motif that Vallotton went on to paint a number of times in the years that followed.
;

More from Swiss Art

View All
View All